Was ...

vor
zurück

... heißt Hatha-Yoga in der Tradition von B.K.S. Iyengar?

In jahrzehntelanger Entwicklung hat B.K.S. Iyengar den weltweit anerkannten Maßstab an genauer und detaillierter Ausführung der Yoga-Körperhaltungen und -Atemtechniken gesetzt. Sein Hauptwerk Licht auf Yoga, in viele Sprachen übersetzt, legte den Grundstein zu seinem Einfluß im Westen. Die als Hatha-Yoga bekannten Körperhaltungen und Atemtechniken wurden in Indien über viele Jahrhunderte entwickelt und erforscht. Mit unermüdlichem Eifer hat B.K.S. Iyengar seit vielen Jahrzehnten das überlieferte Wissen kontinuierlich verfeinert. Das Ergebnis: Eine wirksame, verständliche und zeitgemäße Methode des Hatha-Yoga. Bei (noch) Gesunden und bei Menschen mit Erkrankungen oder Behinderungen hat die Iyengar-Methode in vielen Fällen beachtliche Erfolge aufzuweisen. Durch eine vorausgegangene Anamnese und durch gezielten Einsatz von Hilfsmitteln (z. B. Gurte, Seile, Klötze, Kissen, Stühle), wird jedem Teilnehmer ermöglicht, mit seiner individuellen Anatomie und seinem augenblicklichen Gesundheitszustand die Körperhaltungen (Asanas) zu erlernen und auszuführen. Somit wird Schutz und Weiterentwicklung gewährleistet und die Selbstständigkeit gefördert.