B.K.S. Iyengar

vor
zurück

Bellur Krishnamachar Sundaraya Iyengar wurde am 14.12.1918 im Süden Indiens geboren. Seine jahrzehntelange Yoga-Praxis und -Lehre haben ihm weltweite Anerkennung gebracht.
Nach dem Tod des Vaters 1927 verarmte die 14-köpfige Familie. Als 15-jähriger begab sich Iyengar zu seinem Schwager Shri Krishnamacharya, der in Mysore ein Yoga-Zentrum für die Familie des dortigen Maharadschas leitete, und wurde mit Yoga vertraut.
Iyengar hatte sechs Kinder. Sein Sohn Prashant und seine Tochter Geeta unterrichten in seinem 1975 gegründeten Institut in Pune.

Guruji, Shri B.K.S. Iyengar hat seinen sterblichen Körper am Mittwoch, den 20. August 2014 um 3.15 Uhr morgens indischer Zeit verlassen.
Als er an seinem 95. Geburtstag gefragt wurde, ob er eine besondere Botschaft für die Menschen hätte, sagte er: „Lebe glücklich und sterbe majestätisch“.

„Wenn ich übe, bin ich ein Philosoph,
wenn ich lehre, bin ich ein Wissenschaftler,
wenn ich demonstriere, bin ich ein Künstler.”
(B.K.S. Iyengar)